Sprachaufenthalt in Cairns

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Sprachaufenthalt in Cairns

Cairns ist der Pilgerort für viele Rucksacktouristen. Denn mit seiner idealen Lage an der Küste von North Queensland und als Ausgangspunkt der Nationale Route, die sich fast der ganzen Küste des Landes entlang zieht, ist Cairns einfach optimal für Sprachaufenthalte in Australien.

Australischer Charme
Das Stadtbild von Cairns wird geprägt von vielen palmenbestandenen Strassen und Parkanlagen mit tropischen, reich blühenden Pflanzen. Treffpunkt von Einheimischen und Sprachreisenden ist die Esplanade, die sich einer bezaubernden Bucht entlang zieht. Dort laden zahlreiche Restaurants zum Essen und viele Läden zum Bummeln ein. Besonders in der  Altstadt um die Wharf Street taucht man ins australische Leben ein. Sich mit Einheimischen in Pubs und Bars unterhalten oder ganz einfach verweilen und beobachten, dies macht einen Sprachaufenthalt in Cairns zu etwas ganz Besonderem.

Unzählige Abenteuer
Die Sprachschulen liegen in der Nähe des Zentrums und organisieren ein wöchentliches Sportprogramm mit Badminton, Fussball, Volleyball, Schwimmen oder Tennis. Am Wochenende werden besondere Ausflüge von den einzelnen Sprachschulen in Cairns angeboten.  In Cairns gibt es aber auch sehr viele lokale Veranstalter, die coole Ausflüge anbieten. Zum Beispiel kann man mit dem Schnellboot zum Great Barrier Reef flitzen und anschliessend in die Tiefen des australischen Korallenriffs tauchen. Ein Yachtausflug auf Green Island oder zum Fitzroy-Island Nationalpark sowie ein Besuch im tropischen Regenwald im nördlichen Daintree-Nationalpark sollte man auf keinen Fall verpassen . Ein weiteres Highlight ist der Tjapukai Cultural Park mit seiner 7,5 kilometerlangen Seilbahn nach Kuranda.

Tropisches Klima
Das tropische Klima in Cairns kann für einige Sprachreisende eine Herausforderung sein. Während bei uns Sommer ist, ist in Australien Winter. Die Höchsttemperaturen können in der Zeit von November bis April rund 34 Grad erreichen. Auch wenn Cairns direkt am Meer liegt, besitzt die Stadt keinen direkten Strandzugang. Bei Ebbe erstreckt sich eine hundert Meter lange Schlammebene auf der kleine Mangroven wachsen. Dies ist jedoch kein Grund um traurig zu sein, denn in der Nähe gibt es einige der schönsten Strände Queenslands, wie zum Beispiel der Trinity Beach.

michele

Sizilianische Wurzeln, in der Schweiz aufgewachsen, in Hamburg studiert, in Berlin verliebt, in Tschechien geheiratet und in Italien dreimal Papi geworden. Wenn ich nicht koche, fahre ich am liebsten Velo oder musiziere.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR