Sprachaufenthalt in Cambridge

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Sprachaufenthalt in Cambridge

Michèle Bircher absolvierte 6 Monate lang einen Sprachaufenthalt in England und besuchte dort eine Sprachschule in Cambridge. Neben ihrem universitären Ruf hat die Stadt auch ein pulsierendes Nachtleben zu bieten. Für Michèle war es eine unvergessliche Zeit, welche sie ein Leben lang in guter Erinnerung behalten wird.

Cambridge ein wahres Shoppingparadies
Ich verbrachte meinen sechsmonatigen Sprachaufenthalt in Cambridge in England. Die typische Studentenstadt, welche am Fluss Cam liegt, zählt ca. 120’000 Einwohner und ist mit dem Zug nur 45 Minuten von London entfernt. Die vielen verschiedenen Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel Museen, Universitäten, der botanische Garten und die bekannte Mathematical Bridge machen die Stadt sehr interessant, lebendig und vielseitig. Shopping, Nachtleben oder Chillen werden dort hoch geschrieben. Mit zwei Einkaufszentren und vielen anderen Läden ist Cambridge ein Shoppingparadies. Ebenfalls kann man sehr viele verschiedene Clubs finden, wo auch regelmässig Studentenparties stattfinden. Die Sonne im Park geniessen, eine Punting Tour auf dem Fluss Cam machen oder einfach Relaxen gehört natürlich auch zum Besuch einer Sprachschule in Cambridge dazu.

Ein typischer Tag in Cambridge
Von Montag bis Freitag ging ich in die Sprachschule Eurocentres. Mein Tag begann um 7.30 Uhr. Nach einem gemütlichen Morgenessen bei meiner Gastfamilie fuhr ich jeden Tag mit meinem geliehenen Fahrrad zur Schule. Egal bei welchem Wetter. In der Mittagspause konnten wir uns in der Kantine verpflegen oder in der Nähe in einen Shop oder Take-away etwas kaufen gehen. Relaxen, tratschen, Ping-Pong spielen oder lernen waren während der Pause eine gute Abwechslung zum Unterricht. Der Morgenunterricht nannte man “General English“. Dort war von neuem Vokabular lernen, Grammatik üben, Spiele spielen, Tests machen oder das Mündliche trainieren alles dabei. Am Nachmittag hatte ich jeweils meinen Kurs (Vorbereitungskurs für das First und das Advanced Certificate). Nach der Schule blieb ich zum Teil noch mit Kollegen dort um zu chillen oder ich ging in die Stadt shoppen. Wenn es schön war, ging ich auch ab und zu in einen Park. Am Abend genoss ich das feine Nachtessen bei der Gastfamilie und danach standen Skypen und Lernen auf meinem Programm. Natürlich genoss ich auch ein bis zweimal in der Woche so richtig das Nachtleben in Cambridge.

Mein schönstes Erlebnis
Für mich gibt es eigentlich nicht nur ein schönes Erlebnis. Der ganze Sprachaufenthalt in Cambridge war ein unvergessliche Zeit. Während meinem Sprachaufenthalt habe ich unzählige Leute aus den unterschiedlichsten Ländern kennen gelernt. Mit Einigen habe ich immer noch engen Kontakt. Die vielen Parties werden mir auch immer in bester Erinnerung bleiben. Ein besonderes Highlight war der New Years Eve, welchen ich in London gefeiert habe. Das Feuerwerk war fantastisch. Die Menschenmasse und die super Stimmung waren grandios! Leider haben wir den letzen Zug verpasst und verbrachten deshalb die Nacht am Bahnhof in London. Auch die vielen Ausflüge innerhalb von England, welche von der Schule organisiert wurden, gehören zu meinen Höhepunkten. Ich habe wunderschöne Städte gesehen und konnte somit meine Wochenende sehr geniessen.

Meine Empfehlung
Ich würde allen einen Sprachaufenthalt empfehlen, da es eine unvergessliche Erfahrung ist und es dich andererseits stark und selbständig macht. Ein Sprachaufenthalt ist mit unzähligen Erlebnissen, Eindrücken und Spass verbunden. Man lernt nicht nur viel von der Sprache selbst, sondern man lernt auch andere Sitten und Kulturen kennen!

 

michele

Sizilianische Wurzeln, in der Schweiz aufgewachsen, in Hamburg studiert, in Berlin verliebt, in Tschechien geheiratet und in Italien dreimal Papi geworden. Wenn ich nicht koche, fahre ich am liebsten Velo oder musiziere.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR