Sprachaufenthalt in England- Von „London Calling“ zu pulsierenden Studentenstädten

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Sprachaufenthalt in England- Von „London Calling“ zu pulsierenden Studentenstädten

Vier Mitarbeiter von Boa Lingua besuchten für euch unsere Sprachschulen in England. Auf den England Trip gingen die Kundenberaterinnen Birgit aus Winterthur, Daniela aus Chur, Daniela aus Zürich sowie der Kundenberater Ian aus Luzern.

Das englische Wetter hat einen überaus schlechten Ruf. Den können wir so aber in keiner Weise bestätigen. Seit wir unsere Füsse auf englischen Boden gesetzt hatten, schien nämlich nur noch die Sonne. Wir gingen nach England, um unsere Partnerschulen vor Ort persönlich zu besuchen und uns ein Bild über die Qualität der Schulen zu machen. Mit im Gepäck waren ein Flugticket, Stadtpläne für die verschiedenen Destinationen und Schweizer Schokolade als Gastgeschenk für die Schuldirektoren.

Das kulturelle Herz des Landes
Als erste Destination durften wir London genauer unter die Lupe nehmen. Die Millionen-Metropole bietet die bekannten Telefonkabinen, Doppeldeckerbusse, die Royals ein unendliches Unterhaltungsangebot sowie eine multikulturelle Bevölkerung. All dies und noch viel mehr kann man während eines Sprachaufenthaltes in London entdecken. Aber erst einmal die Arbeit und danach das Vergnügen. Wir besuchten zuerst sämtliche unserer Partnerschulen in der Hauptstadt Englands und machten uns selbst ein Bild vom Lehrpersonal, dem Unterricht, der Infrastruktur, dem Nationalitätenmix und dem Aktivitätenprogramm. Nach dem Besuch waren wir uns alle einig, dass die Partnerschulen auf ganzer Linie überzeugen. Die Sprachschulen in England zählen nicht umsonst zu den besten der Welt. Nach diesem Herkules-Programm begaben wir uns in den Trendbezirk „Soho“, um den Abend in einem koreanischen Restaurant ausklingen zu lassen.

Essen mit den Verantwortlichen der Sprachschule in Cambridge

Birgit, die beiden Danielas und Ian essen zusammen mit den beiden Verantwortlichen der Sprachschule in Cambridge.

 

Studentenstädte mit Tradition
Bei einem Sprachaufenthalt in England gibt es aber nicht nur London, denn auch Orte wie Cambridge oder Oxford haben so einiges zu bieten. In diesen Studentenstädten findet man wunderschöne Universitäten, viel Geschichte und eine ausgezeichnete Pub-Kultur. Am liebsten hätten wir in Cambridge ein Fahrrad gemietet, wie es die meisten Sprachstudenten vor Ort tun. Aus Zeitmangel haben wir uns jedoch auf das „Punting“ (Gondelfahrt) auf dem Stadtfluss Cam konzentriert. Bei dieser Aktivität kommt es öfters vor, dass Leute ins Wasser fallen. Wir haben es jedoch trocken überstanden.

Nach dem Ausflug auf dem Fluss und der Besichtigung unserer Sprachschulen in Cambridge, meldeten sich unsere Mägen. Solche Tage sind nämlich nicht ganz ohne und man ist immer lange auf den Beinen. Wusstet ihr schon, dass es in Cambridge ein Jamie Oliver Restaurant gibt? Genau in diesem durften wir unser Nachtessen mit dem Direktor einer unserer Schulen geniessen. Danach ging es weiter nach Oxford. Die Stadt steht für dynamisches Studentenleben sowie spannende Geschichte und Architektur, die den Besucher sofort in ihren Bann ziehen. Somit ist es nicht verwunderlich, dass einige von unseren Mitarbeitern am liebsten gleich dort geblieben wären. Egal ob Oxford oder Cambridge, beide Destinationen gewähren einem so einiges an Abwechslung.

Thomas

Thomas ist PR- und Kommunikationsspezialist. Als Schreiberling, Hobbykoch, Unihockeyaner und Jogger lebt Thomas in Zug.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR