Sprachaufenthalt in Manly

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Sprachaufenthalt in Manly

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Nur wenige Minuten von der hektischen Grossstadt Sydney enfernt, liegt Manly. Auch Daniela Lutiger hat es nach Manly gezogen und liess sich von der australischen Lebenslust mittreiben. Treffpunkt von der australischen Stadt Manly ist auch der gleichnamige Manly Beach, wo man seine Seele einfach baumeln lassen kann. Die Sprachschule in Manly liegt direkt in strandnähe und auch Daniela genoss es zusammen mit Freunden nach dem Unterricht zum Strand zu schlendern.

Unvergesslicher Start in Manly
Am 5. Januar 2012 war es endlich so weit und ich machte mich auf nach Australien. Ich hatte eine 25-stündige Reise vor mir. Nach einem eher turbulenten Flug mit Zwischenhalten in Dubai und Bangkok kam ich endlich in Sydney Airport an. Nach einer halbstündigen Busfahrt landete ich in Sydney Manly. Von meiner Gastfamilie wurde ich herzlich aufgenommen, jedoch verstand ich ihr Englisch kaum.
Bereits am zweiten Tag machte ich mich alleine auf in die Grossstadt Sydney. Ich war von der Stadt überwältigt. So viele Menschen und Sehenswürdigkeiten. Es war fast schon ein kleiner Schock. In Manly ist es ruhig und schön. In Sydney hingegen ist es hektisch und voller Menschen, aber trotzdem schön. Nun realisierte ich auch zum ersten Mal so richtig, dass ich auf der anderen Seite der Welt bin und nicht mehr zu Hause in der Schweiz.
Am dritten Tag von meinem Sprachaufenthalt in Manly begann die Schule. Bevor es richtig losging, musste ich einen Einführungstest absolvieren. Die Schule stand jeden Tag auf meinem Programm, aber zum Glück hatte ich jeweils am Nachmittag frei. So konnte ich mich auf Erkundungstouren in Sydney machen. Ich besuchte beispielsweise den Taronga-Zoo, in welchem ich auch Kängurus streicheln durfte oder einen Ausflug zu den Blue Mountains, mit einer riesen Aussicht auf die Bergen. Die Nachmittage verbrachte ich auch häufig am Strand beziehungsweise an den Stränden. Es gibt viele verschiedene Strände in Manly, aber der schönste ist Palm Beach.

Von Surfen und Skydiven
Während meinem Aufenthalt gab es drei Ereignisse, welche ich so schnell nicht mehr vergessen werde. Das erste Ereignis ist der Australia Day. Das ist der Nationalfeiertag, also so wie bei uns der 1. August. Das Fest begann schon am Morgen mit einem Schiffrennen und endete mit einem gigantischen Feuerwerk inklusive Lasershow. Ein anderes, unvergessliches Ereignis ist das Opening of Surfing. Nach stundenlangem Anstehen schaffte ich es doch noch in die Arena und konnte die Skater und Surfer bewundern. Das grösste Erlebnis war jedoch das Sky-Diving. 60 Sekunden freier Fall aus einem Flugzeug. Es war einfach atemberaubend und unvergesslich.

Feiern im Lieblingsclub
In Manly hatte ich auch ein Stammclub. Direkt neben der Schule befindet sich der Shore-Club. Jeden Donnerstagabend war ich dort mit meiner Kollegin anzutreffen. Die Türsteher und Barkeeper kannten uns schnell. Dieser Club ist wirklich weiterzuempfehlen. Ich konnte zwei unvergessliche Monate in Australien verbringen, welche ich nie vergessen werde. Ich kann einen Sprachaufenthalt in Manly allen empfehlen! I love Manly.

michele

Sizilianische Wurzeln, in der Schweiz aufgewachsen, in Hamburg studiert, in Berlin verliebt, in Tschechien geheiratet und in Italien dreimal Papi geworden. Wenn ich nicht koche, fahre ich am liebsten Velo oder musiziere.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR