Sprachaufenthalt in Noosa – Lexis English

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Sprachaufenthalt in Noosa – Lexis English

Noosa zählt zu den beliebtesten Destinationen für Sprachaufenthalte in Australien. Die Top-Sprachschule, die wunderschönen Sandstrände und die dunkelgrünen Wälder zeichnen den Ort aus. Ivan Aeschbacher aus Bürglen hat in Noosa Englisch gelernt und nimmt tolle Erfahrungen mit nach Hause.

Du hast einen Sprachaufenthalt in Noosa gemacht. Wie hat dir der Ort gefallen?
Noosa hat einen aussergewöhnlichen Charme. An diesem Ort kann man sowohl das Strandleben geniessen als auch Partys feiern. Das Meer liegt direkt vor der Haustüre und zum Ausgehen gibt es diverse Clubs und Bars. Für gemütlichere Stunden eignen sich die zahlreichen BBQ-Plätze. Ausserdem lassen sich von Noosa aus unzählige Wochenendausflüge organisieren. Es  ist auch kein Problem längere Trips während der Schulzeit zu unternehmen. Die Schule kommt einem da entgegen – vorausgesetzt man ist dann wieder fleissig!

Wie hat Dir die Schule gefallen?
Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal sagen werde, dass es mir an einer Schule wirklich gefällt. Aber in Noosa war das definitiv der Fall. Die lockere und freundliche Atmosphäre der Sprachschule hat mich überzeugt. Die Sprachschule in Noosa ist eher klein und so lernt man die anderen Sprachstudenten sowie auch die Lehrpersonen schnell kennen und bewegt sich so in einer familiären und vertrauten Umgebung.

Welche Unterkunftsart hast du gewählt? Wie hat es Dir gefallen?
Ich wollte unbedingt in eine australische Gastfamilie – das gehört für mich einfach dazu. Die Zeit mit meiner Gastfamilie hat mir dann auch super gut gefallen. Es hätte nicht besser sein können. Auch heute noch stehe ich in Kontakt mit meiner Host-Family.

Hast Du grosse sprachliche Fortschritte gemacht? Wenn ja, woran liegt das?
Die habe ich durchaus gemacht! Das Cambridge Advanced Certificate habe ich mit Grade B abgeschlossen. Viel zum Erfolg beigetragen haben die englischsprachige Umgebung, meine tolle und sehr kommunikative Gastfamilie und die ehrgeizige Klasse in der Sprachschule in Noosa.

Was hast Du in der Freizeit bzw. an Wochenenden unternommen?
Nach der Schule bin ich meistens an den Strand gegangen und habe die Sonne genossen. Am Abend traf ich mich mit Kollegen in einem Pub oder im Kino. Und an den Wochenenden war ich oft unterwegs zum Beispiel in Surfers Paradise, auf Fraser Island oder in Brisbane. Damit ich noch mehr vom Land sehen konnte, habe ich schlussendlich sogar meinen Rückflug verschoben.

Hast Du viele neue Leute kennengelernt?
Ja, ich habe alle möglichen Leute aus den verschiedensten Kulturen kennengelernt. Während meinem Sprachaufenthalt in Australien habe ich auch viele Leute aus der Schweiz kennengelernt, welche ich hier wieder getroffen habe und die nun zu meinen Freunden zählen.

Was war das beste Erlebnis während Deines Aufenthalts?
Das ist eine schwierige Frage… Es gibt so vieles, was mir gut gefallen hat und auch unzählige Geschichten dazu. Das Kennenlernen neuer Leute, der australische Lifestyle, das Reisen – alles trägt dazu bei, dass ein Sprachaufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Was ich aber jedem empfehle, ist ein Trip ins Outback Australiens zu unternehmen.

Würdest Du wieder einen Sprachaufenthalt machen? Und welche Destination würde­ dich reizen?Jederzeit wieder! Neuseeland würde mich interessieren. Allerdings wäre ein längerer Aufenthalt in Amerika bestimmt auch super.

Wirst Du Boa Lingua weiterempfehlen?
Das habe ich bereits getan! Mein Bruder hat einen Sprachaufenthalt in Sydney gebucht – natürlich über Boa Lingua.

 

michele

Sizilianische Wurzeln, in der Schweiz aufgewachsen, in Hamburg studiert, in Berlin verliebt, in Tschechien geheiratet und in Italien dreimal Papi geworden. Wenn ich nicht koche, fahre ich am liebsten Velo oder musiziere.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR