Sprachaufenthalt in Perth

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Sprachaufenthalt in Perth

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Laura Schweizer hat sich für einen Sprachaufenthalt in Australien entschieden und findet, dass es einer der besten Eintscheidungen ihres Lebens gewesen sei. Sie verbrachte zwei Monate in der Sprachschule in Perth und reiste danach auf eigene Faust quer durch Australien. Dabei hat sie viele neue Freundschaften gemacht und keine Abenteuer ausgelassen. Ein spannende Reise quer durch Australien, welche für immer in ihrem Herzen bleibt.

Spontane Aktionen mit Freunden
Nach Australien zu reisen war wohl eine der besten Entscheidungen, die ich bisher traf. Geplant war es zwei Monate in die Sprachschule in Perth zu gehen und danach zwei Monate als Backpacker quer durch Australien zu reisen. Ich wurde sehr nett von meiner Gastfamilie empfangen und aufgenommen und knüpfte bereits in den ersten Tagen viele gute Bekanntschaften. Spätestens nach der ersten Schulwoche war ich nicht mehr allein. Wir trafen uns regelmässig nach der Schule am Scarborough Beach zum BBQ und genossen die Freiheit nichts tun zu müssen. Am Wochenende planten wir jeweils Ausflüge rund um die Stadt. Der eine Trip dauerte etwas länger bis nach Exmouth, im Norden. Wir kamen durch  kaum bewohnte Dörfer und fuhren auf feuerroten Strassen abseits von der Zivilisation. Einmal übernachteten wir in einem ehemaligen Kloster. Ein weiteres Highlight war das Schnorcheln. Wir sahen Schildkröten, Haie und viele bunteFische. Oder auch die Pinnacles waren sehenswert, kurz bevor die Sonne unterging.

Quer durch Australien
Waren wir einmal nicht am Strand oder auf einem Ausflug so bot uns die Stadt Perth einige Cafés und Läden zum verweilen an. Ich genoss es, durch die saubere Stadt zu schlendern und fühlte mich sehr wohl. So verging die spannende Zeit im Westen, wie im Fluge und es war an der Zeit weiterzureisen. Der Flieger flog mich innerhalb von vier Stunden quer über Australien in den Norden nach Cairns. Dort angekommen traf ich schnell wieder auf neue Leute, die alle dasselbe vor hatten, die Westküste zu bereisen! Mit dem Greyhound-Bus fuhr ich weiter nach Airlie Beach. Ein kleines hübsches Dorf. Dort verbrachte ich einige Tage mehr als geplant, da auf einmal heftiger Regen aufkam. So kam es, dass wir Weihnachten dort verbrachten. Es war ein Weihnachtsfest auf die andere Art und Weise, wie man es sich gewohnt ist. Wir feierten zu Live-Band und stossen mit Bier an. Als sich das Wetter etwas beruhigte, beschlossen wir noch einen Segelturn zu den Whitsunday Islands zu unternehmen. Dieser dauerte vier Tage. Wir hatten richtig viel Spass an Bord und das Essen war einfach köstlich. In diesen Tagen erlebten wir das stürmische Meer hautnah. Zurück an Land ging es noch eine Weile bis das Schaukeln unter unseren Füssen verschwand.

Abenteuer mit unverhofter Überraschung
Die Reise führte spontan zurück in den Westen, da der Sturm und der Regen an hielt. Die Ostküste war kaum noch bereisbar. Diverse geplante Ausflüge mussten storniert werden und konnten nicht ausgeführt werden. So verbrachte ich Silvester spontan in Perth und flog erst nach zwei Wochen wieder zurück in den Osten, in der Hoffnung, dass sich die Situation wieder etwas beruhigt hatte. Ich hatte noch einige super Tage in Sydney und tauchte in das Shoppingparadies ein. Mit vollgepackten Taschen fuhr ich mit dem Greyhound Bus weiter nach Melbourne.Von dort aus buchte ich noch den letzten Trip zur Great Ocean Road. Im Helikopter sah ich den endlosen Horizont vor mir und saugte die atemberaubende Landschaft in mich ein. Es war ein toller Abschluss meiner super Reise quer durch Australien. Ich kam knapp vier Monate später, voller schöner Erinnerungen im Herzen und neuen Erfahrungen zu Hause in der Schweiz an.

michele

Sizilianische Wurzeln, in der Schweiz aufgewachsen, in Hamburg studiert, in Berlin verliebt, in Tschechien geheiratet und in Italien dreimal Papi geworden. Wenn ich nicht koche, fahre ich am liebsten Velo oder musiziere.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR