Auf den Spuren der Beatles in Liverpool

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Auf den Spuren der Beatles in Liverpool

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Wo soll ich anfangen? Mir schwirrt gerade so viel durch den Kopf. Ich war total aus dem Häuschen, als ich die E-Mail von der SALTA (Anm. d. Red.: dem offiziellen Verband der führenden Schweizer Sprachreisen-Veranstalter) erhielt. Das war wie ein Sechser im Lotto! A dream come true…

Weshalb gerade Liverpool? Da gibt es nur einen Grund: The Beatles!

Ich bin ein grosser Fan und liebe ihre Musik. Diese vier Jungs sind einfach mega enorm! Diese Reise bedeutete für mich eine Entdeckungsreise zu den Wurzeln ihres Schaffens!

Nachdem ich den Gutschein der Salta erhalten habe, traf ich an einem sonnigen Vormittag Alessia von Boa Lingua in Winterthur. Mit Boa Lingua bin ich sehr zufrieden. Die Beratung war einwandfrei. Man sieht einfach, dass Alessia ihren Beruf gerne ausübt und ihre Freude weitergibt.

Liverpool

Meine grosse Liebe: The Beatles!

Wenige Wochen später stand ich in den Startlöchern

Gleichzeitig gab mir dieser Sprachaufenthalt den Anlass, einen neuen Blog zu eröffnen. Der erste in Englisch. Es ist wie ein Tagebuch. Nur öffentlich und gespickt mit Fotos und Erlebnissen. Reinschauen lohnt sich!

Die Reise war angenehm. Mit dem Transfer am Flughafen hat alles tiptop geklappt. Am Anfang hatte ich eine Krise: neue Stadt, neue Gesichter… aber das hatte ich auch vor sechs Jahren in New York erlebt. Das gehört bei mir einfach dazu. Doch sobald ich die Strasse runterlief und diese wunderbaren altehrwürdigen Häuser erblickte, fühlte ich mich sofort geborgen. In der Stadt unten angekommen, war ich sehr überrascht, dass die Shops am Sonntag geöffnet waren.

Eins mal vorweg: Leute, wenn ihr mal so richtig geil shoppen gehen möchtet, Liverpool ONE is the place to be! Stellt euch mal einen Manor, Globus oder Jelmoli vor, nur etwa zwei- dreimal grösser und davon gibt’s gleich drei, vier im Zentrum. Es ist der Wahnsinn! Ich war zu überfordert, um Shoppen zu gehen… ;o)

Das Wetter in Liverpool selbst war gar nicht so übel, wie man immer sagt und meinen könnte. Es war sonnig und warm in den ersten beiden Wochen. Viel hat es nicht geregnet, dafür ist es sehr windig dort. Doch wenn man die Girls dort herumspazieren sieht, könnte man glatt meinen, es sei 25 Grad warm und Sommer. Mit dem Fashionstyle in Liverpool konnte ich relativ wenig anfangen. Deshalb auch keine Shoppingexzesse. Nur ganz viel Souvenirs..! ;o)

Studentenresidenz und Sprachschule

Ich wohnte während vier Wochen im LILA Living Student House. Die Studentenresidenz befindet sich ca. 15 bis 20 Minuten von der Schule entfernt. Die Sprachschule in Liverpool ist auf zwei Stockwerken verteilt, sehr hell und modern eingerichtet. Jedes Klassenzimmer hat ein anderes Thema und dementsprechend eine andere Farbe. Überall hängen Bilder an den Wänden. Ich habe mich automatisch wohl gefühlt und wie zuhause. Das kann kein Klassenzimmer hier in der Schweiz.

Liverpool

Mein Gedicht an die LILA Sprachschule

Besucht habe ich einen Englisch-Standardkurs. Dieser dauerte zweimal 1,5 Stunden jeweils nachmittags. Am Anfang hatte ich etwas Mühe, da ich es nicht mehr gewohnt war, die Schulbank zu drücken. Die Lehrerinnen Cathy und Jay waren die beste Wahl für mich. Vor allem Jay weiss, wie man die Schüler motiviert und alles aus ihnen herauskitzelt!

Meine Tipps für Liverpool

Da ich erst nachmittags Unterricht hatte, konnte ich morgens etwas ausschlafen und Diverses erkunden. Je nach Interesse empfehle ich euch unbedingt…

  • Den Sightseeing-Bus nehmen.
  • Mit der Fähre über den Mersey Fluss fahren. (www.merseyferries.co.uk)
  • Ein Riesenrad gibt es auch, das habe ich leider aber nicht mehr geschafft.
  • Und natürlich ganz viele Pubs besuchen.
  • Die ECHO Arena mit Konzerten und den Fussballspielen des FC Liverpools (www.echoarena.com)
  • Das Museum of Liverpool: riesig und sogar kostenlos (www.liverpoolmuseums.org.uk)!

Ausflüge zu machen lohnt sich auch. Nach London hat man nur zwei Stunden mit dem Zug. Nach Blackpool ca. 1,5 Stunden, nach Chester eine Stunde. Die Liste an Ausflugszielen ist ausbaufähig. Ich bin jedoch Liverpool treu geblieben. 🙂

Das absolute Highlight für alle Beatles-Fans

Hier müsst ihr unbedingt hin:

  • The Beatles Story
  • Magical Mystery Tour (Busfahrt)
  • European Peace Monument
  • Elvis and Us Exhibition
  • The Beatles Fab Four Taxi Tour
  • The Cavern Club
  • Zudem gibt’s im Museum of Liverpool eine Beatles Ecke und ein Animationskino und vieles mehr.

Doch man kann dies alles noch toppen. Oh ja … und wie!

Als grosser Fan von Paul McCartney wusste ich, dass er Teilinhaber des Liverpool Institute of Performing Arts ist. Online habe ich erfahren, dass er immer wieder mal nach Liverpool kommt und die Schule besucht. Auch deshalb, weil er und George selbst dort einmal die Schulbank gedrückt haben. Und an einem schönen Nachmittag am 6. Mai 2014 geschah dann das Wunder schlechthin. Ich habe Paul McCartney gesehen!!! Wenn auch nur ganz kurz. Es hat gereicht, um mich zu einem dieser Beatlemania Girls zu machen.. 🙂

Liverpool ist ganz bestimmt eine Reise wert! Täglich hört man Musik in den Strassen. Es hat viele verschiedene Restaurants für jeden Geschmack. Sieben Tage die Woche Shoppingfieber und noch viel mehr zu entdecken und zu erleben. Absolut empfehlenswert!! 5 Sterne :))

Silvia

Gastautor/in

Liebe Boa Lingua Blog-LeserInnen, mein Name ist Silvia. Ich bin 30 und komme aus dem schönen Thurgau. Im November 2013 habe ich ein Wettbewerbsinserat in der 20 Minuten gesehen und daran teilgenommen. Zwei Monate später habe ich die Gewinnbenachrichtigung erhalten, dass ich eine der 10 glücklichen GewinnerInnen bin und vier Wochen lang einen Sprachaufenthalt in Liverpool machen werde! :)

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR