Sprachaufenthalt und Arbeiten verbinden? Klar!

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Sprachaufenthalt und Arbeiten verbinden? Klar!

Auf und davon… und das für eine längere Zeit. Bist du daran, ein Zwischenjahr zu planen, möchtest deinen Sprachaufenthalt aber auch mit Arbeiten verbinden? Dann haben wir genau das Richtige für dich. In unserem Blogbeitrag zum Thema Zwischenjahr haben wir für dich die fünf wichtigsten Gründe zusammengestellt, warum sich ein Zwischenjahr lohnt. In diesem Beitrag widmen wir uns den Möglichkeiten, deinen Sprachaufenthalt mit einem Arbeitseinsatz zu erweitern.

Egal, welche Ausbildung du gemacht hast oder welche Schule du momentan besuchst – es gibt verschiedene Möglichkeiten, neben oder nach deinem Sprachaufenthalt im Ausland zu arbeiten:

Demi-Pair

Als Demi-Pair gehst du morgens oder nachmittags zur Schule, daneben hilfst du bei deiner Gastfamilie im Alltag mit: Du kochst, putzt, wäschst und betreust die Kinder der Gastfamilie. Im Gegenzug sind die Unterkunft im Einzelzimmer und die Mahlzeiten (Vollpension) kostenlos – zusätzlich gibt es häufig ein kleines Taschengeld. Das macht deinen Aufenthalt insgesamt besonders günstig. Als Demi-Pair erhältst du einen Einblick in die Lebensweise einer einheimischen Familie. Da du das in der Schule Gelernte gleich im Familienalltag anwenden kannst, erzielst du schnell sprachliche Fortschritte.

Als Demi-Pair bist du für die Kinderbetreuung der Gastfamilie verantwortlich

Als Demi-Pair bist du für die Kinderbetreuung der Gastfamilie verantwortlich

Paid Job

Wenn du dich für einen Paid Job entscheidest, besuchst du zuerst die Sprachschule und eignest dir die entsprechenden Sprachkenntnisse an. Danach oder gegebenenfalls auch während des Schulbesuches jobbst du in deinem gewünschten Arbeitsbereich. Die Möglichkeiten sind vielfältig, zum Beispiel kannst du in einer Bar Cocktails mixen oder in einem Hotel an der Rezeption arbeiten. In der heutigen Zeit und je nach angestrebtem Beruf hilft es dir, wenn du erste Berufserfahrungen vorweisen kannst – und dazu noch im Ausland, wo du eine andere Sprache lernst. So verbesserst du deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt und sammelst wertvolle Erfahrungen fürs Leben.

Schone dein Portemonnaie mit einem Paid Job im Ausland

Schone dein Portemonnaie mit einem Paid Job im Ausland

Volontariat/Farmstay

Mit einem Volontariat oder mit deiner Arbeit auf einer Farm verdienst du zwar kein Geld, aber du gewinnst an Erfahrung und tust etwas für deine Umwelt und Mitmenschen. In vielen Bereichen lernst du nicht-alltägliche Situationen kennen. Du hast zum Beispiel die Möglichkeit, an Projekten in Kinderhilfswerken, Kindertagesstätten, Schulen oder Altersheimen mitzuwirken. Wenn du lieber mit Tieren arbeitest, kannst du auf einem Hof mithelfen, im Nationalpark mit Nashörnern, Giraffen und Löwen arbeiten oder mithelfen, die Schildkröten-Population aufrechtzuerhalten.

Tierliebhaber aufgepasst: Im Sprachaufenthalt kannst du auch mit Tieren arbeiten

Tierliebhaber aufgepasst: Im Sprachaufenthalt kannst du auch mit Tieren arbeiten

Egal für was du dich entscheidest: In allen Bereichen kannst du die Fremdsprache aktiv und ausserhalb des Klassenzimmers anwenden. Du schonst dein Portemonnaie und rüstest deinen Lebenslauf entsprechend auf.

Welche Option passt zu dir? Wir beraten dich gerne in einem persönlichen und kostenlosen Gespräch, damit du dein Zwischenjahr optimal gestalten kannst.

Myriam Mühlethaler

Myriam Mühlethaler

Myriam Mühlethaler ist Kundenberaterin bei Boa Lingua. Sie hat selbst schon verschiedene Sprachkurse rund um den Globus gemacht. Gerne teilt sie ihre Erfahrungen aus den verschiedenen Aufenthalten und gibt Insider-Tipps.

Weitere Posts von

1 Comment

  • Kristiana

    Man kann es jedem nur raten die Chance zu nutzen eine fremde Sprache bzw, Kultur kennen zu lernen. Sei es als Student oder aber als Expatriate. Diese Art der Weiterbildung bringt jedem etwas

    12. Juli 2016 at 18:40

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR