Südamerika entdecken per «Travelling Classroom»

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Südamerika entdecken per «Travelling Classroom»

Südamerika entdecken: Mit diesem Ziel hat sich Joris im Frühling 2017 für einen vierwöchigen Sprachaufenthalt in Ecuador angemeldet. Bevor sein langersehntes Abenteuer nächste Woche beginnt, erzählt Joris uns von seinem Vorhaben und seinen Erwartungen. Auf unserem Blog wird er in den kommenden Wochen in regelmässigen Abständen noch mehr über seine Erlebnisse in Ecuador berichten. Dran bleiben lohnt sich also.

Während einem Monat berichtet Joris auf unserem Blog von seinen Erlebnissen in Ecuador

Während eines Monats berichtet Joris auf unserem Blog von seinen Erlebnissen in Ecuador

«Travelling Classroom»: Abenteuer und Spanisch lernen

Joris, du möchtest Südamerika entdecken und hast dich dazu für einen ganz speziellen Sprachaufenthalt angemeldet: Du wirst in Ecuador am Programm «Travelling Classroom» teilnehmen. Was heisst das?

Ich werde nicht fix an einer Sprachschule bzw. an einer Destination bleiben, sondern jede Woche an einen neuen Ort reisen – und die Klasse reist mit. Ich fand das Konzept des «Travelling Classroom» genial und habe mich deshalb für dieses Programm entschieden. Spanisch lernen und gleichzeitig ein Stück Südamerika entdecken? Perfekt!

Welche Destinationen besuchst du während deinem vierwöchigen Sprachaufenthalt?

Jede Woche werden wir mit der Klasse an einen neuen Ort reisen – insgesamt also vier Destinationen. Nach der Ankunft in Quito fahre ich direkt mit dem Bus in den Amazonas – das Abenteuer beginnt direkt am ersten Tag (Riverrafting inklusive!). Danach fliegen wir in den Süden Ecuadors nach Manta und Montañita. Dort erwartet mich Strandleben pur mit Inseltripps und Surflektionen. Zuletzt reisen wir mit dem Bus zurück nach Quito. Dort wird das Highlight für mich der Cotopaxi National Park sein, wo sich der höchst gelegene Vulkan der Welt befindet.

Als «Südamerika-Neuling» nach Educador

Du bist ein «Südamerika-Neuling». Was reizt dich an Südamerika?

Ich wollte unbedingt etwas komplett Neues entdecken. Bisher hatte ich noch gar keine Verbindung zu Südamerika und genau da liegt der Reiz für mich.

Deine Spanischkenntnisse sind praktisch gleich null. Hat es dich Überwindung gekostet, dich als Anfänger gleich für ein solches Programm anzumelden?

Auf der einen Seite ist es schon ein unangenehmes Gefühl, wenn man in ein Land reist, in dem man die Leute nicht versteht. Auf der anderen Seite sind das genau jene Momente, in denen man am besten und am effektivsten eine Sprache lernt. Ich war mir aber von Beginn an bewusst: Dies wird ein Abenteuer.

Was sind deine Erwartungen ans Spanischlernen?

Ich habe schon einige Sprachlern-Apps auf dem Handy getestet, jedoch stösst man da relativ schnell an eine Grenze. Mein Ziel und Fokus während meinem Sprachaufenthalt in Südamerika: Sprechen und Verstehen. Ich hoffe, dass ich nach diesen vier Wochen zumindest teilweise zu einer Unterhaltung beitragen kann.

Südamerika entdecken: Joris reist mit Travelling Classroom durch Ecuador

Auf der Suche nach neuen Abenteuern macht sich Joris auf, Südamerika zu entdecken

Grosse Vorfreude auf Südamerika

Auf was freust du dich am meisten, wenn du an die nächsten vier Wochen denkst?

Ich freue mich unglaublich, einen neuen Kontinent zu entdecken. Ich war vorher noch nie im Regenwald und deshalb wird dies ein extrem spannendes Abenteuer für mich. Ich bin gespannt auf die Kultur und auf die Menschen, die ich treffen werde – meine Vorfreude ist gross!

Was darf in deinem Gepäck nicht fehlen?

Packen wird eine Herausforderung: Da ich durch den «Travelling Classroom» ständig unterwegs bin, muss ich mobil sein. Ich bereise auch viele verschiedene Orte und somit Klimas: von Quito auf 2850 Metern Höhe über den tropischen Amazonas bis hin zu den Küstenregionen von Manta und Montañita. Ich muss unbedingt noch ein paar Wanderschuhe und einen leichten Regenmantel kaufen.

 

 

Joris berichtet auf unserem Blog in regelmässigen Abständen von seinen Erlebnissen im Rahmen des «Travelling Classrooms» in Ecuador. Erfahre hier mehr über seine Abenteuer:

Anreise nach Ecuador: Meine Erfahrungen

Spanischunterricht im Dschungel

«Travelling Classroom»: Top 5 Aktivitäten

Gastautor/in

Ich bin Joris, 22 Jahre alt und wie viele unter uns, liebe ich es zu reisen. Ich habe bisher schon drei Sprachaufenthalte gemacht – in Cambridge, New York und Hawaii. In Zusammenarbeit mit Boa Lingua habe ich 2014 als «Der New Yorker» einen Monat lang über meine Erlebnisse in der Millionenstadt New York berichtet – eine unvergessliche Erfahrung. Auf der Suche nach neuen Abenteuern entdecke ich nun einen neuen Kontinent: Südamerika.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR