Tipps für deinen ersten Schultag im Sprachaufenthalt

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Tipps für deinen ersten Schultag im Sprachaufenthalt

Nervös sein am ersten Schultag im Sprachaufenthalt gehört dazu.

Nervös sein am ersten Schultag im Sprachaufenthalt gehört dazu.

Dein Sprachaufenthalt startet und damit steht auch dein erster Schultag an. Den meisten ist dieser Tag eher etwas unangenehm und viele sind nervös. Aber keine Panik – denn du wirst sehen, schon in der ersten Pause sind fast alle Hürden geschafft und die entspannte Zeit beginnt. Damit dein erster Tag so reibungslos wie möglich verläuft, hier unsere Tipps für einen gelungenen ersten Schultag im Sprachaufenthalt:

1. Tipp für den ersten Schultag: pünktlich sein

Wir Schweizer sind ja bekanntlich immer pünktlich. Das gehört sich so – auch am ersten Schultag in der Sprachschule.

Frag bei deinen Gasteltern oder Mitbewohnern nach, wie es mit dem Verkehr am Montagmorgen aussieht. Nimm einen Bus früher, damit du auch ganz bestimmt pünktlich im Klassenzimmer ankommst. Den Wecker kontrollierst du am Vortag nochmals, ob du ihn auch richtig gestellt hast.

2. Tipp für den ersten Schultag: Sprachschule finden

Einige Sprachschulen sind in einem grossen Geschäftsgebäude untergebracht, andere in einem kleinen Häusschen am Strand. Wo auch immer sich die Sprachschule befindet, je nach Land gibt es keine Adresse, die du in dein Smartphone eintippen kannst. In grossen Geschäftsgebäuden ist die Sprachschule nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich und das Namensschild versteckt.

Frag deine Gastfamilie oder Mitbewohner, ob sie dir am Vortag das Schulgebäude zeigen können. Oder begleiten sie dich am ersten Schultag? Wenn du auf eigene Faust los läufst und die Sprachschule nicht findest, lass dir von Passanten helfen und den Weg zeigen.

3. Tipp für den ersten Schultag: Unterlagen und Ausweise

Reisepass: Nimm diesen auch am ersten Schultag mit.

Reisepass: Nimm diesen auch am ersten Schultag mit.

Damit die Sprachschule kontrollieren kann, ob alle da sind, brauchst du am ersten Schultag einen Ausweis auf dir zu tragen. Das kann eine Kopie von deinem Pass sein, der Originalpass oder dein Fahrausweis. Ebenfalls zu empfehlen ist, eine Bestätigung deiner Krankenkasse mitzubringen. Dies zeigt der Sprachschule, dass du bei einem Notfall entsprechend versichert wärst. Ein Bestätigungsschreiben kannst du noch vor deiner Abreise bei deiner Krankenkasse anfordern. Am besten lässt du dir dieses in Englisch ausstellen.

Leg dir noch in der Schweiz zwei Dossiers mit allen Unterlagen, die du benötigst, bereit. Wir empfehlen dir eines für die Einreise mit Pass, Flugticket, Einreisebestimmungen (Visa), Unterkunft- und Anreiseinformationen. Ins zweite Dossier legst du alle Unterlagen für den ersten Schultag: Schulinformationen, Anmeldebestätigung, Passkopie und die Bestätigung deiner Krankenkasse.

4. Tipp für den ersten Schultag: neue Leute kennenlernen

Schnell merkst du, dass auch die anderen am ersten Schultag nervös sind. Du wirst aber sehen, schon nach ein paar Stunden findest du ganz einfach neue Freunde, mit denen du deine Zeit während deinem Sprachaufenthalt planen kannst. Ein Sprachaufenthalt gibt dir die Möglichkeit, Menschen aus ganz verschiedenen Ländern kennenzulernen.

Häng dich nicht nur an die Schweizer. Versuche schon von Anfang an, dich mit anderen auszutauschen und such dir ein paar Freunde, die kein Deutsch sprechen.

Schon am ersten Schultag lernst du viele neue Leute von überall kennen.

Schon am ersten Schultag lernst du viele neue Leute von überall kennen.

5. Tipp für den ersten Schultag: Bargeld dabei haben

Dein erster Schultag im Sprachaufenthalt ist für dich auch ein Informationstag. Die Sprachschule stellt sich dir vor, du erfährst wo du deinen Kaffee holen kannst, wie dein Stundenplan aussieht und welche Freizeitangebote es an der Sprachschule gibt. Jede Sprachschule bietet verschiedene Aktivitäten an. Das kann ein Abendessen sein, ein Nachmittags- oder sogar Tagesausflug. Die Kosten dafür sind jeweils vor Ort zu begleichen.

Hab etwas Bargeld bei dir. So kannst du am Automaten einen Kaffee oder Snack holen und auch deine erste Aktivität mit der Sprachschule buchen und bezahlen.

Checkliste für deine Reisevorbereitung

Wir haben eine vollständige Checkliste für die Reisevorbereitung zusammengestellt. Bestelle sie hier gratis als PDF-Datei:

Vorname *

Nachname *

Geschlecht *

Deine E-Mail-Adresse *

Durch das Herunterladen des Formulars registrierst Du Dich automatisch für den Newsletter

Myriam Mühlethaler

Myriam Mühlethaler

Myriam ist PR & Kommunikationsassistentin bei Boa Lingua. Sie hat selbst schon viele Reisen rund um den Globus gemacht. Gerne teilt sie ihre Erfahrungen aus den verschiedenen Aufenthalten und gibt Insider-Tipps.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR