12 Tipps für Paris, die Paris für dich unvergesslich machen

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

12 Tipps für Paris, die Paris für dich unvergesslich machen

Hast du einen Sprachaufenthalt in Paris geplant? Oder fährst du einfach übers Wochenende in die französische Stadt? Egal, wie lange du verweilst, mit den richtigen Tipps für Paris, wird dein Aufenthalt bestimmt unvergesslich. Deshalb geben wir dir hier in der Übersicht 12 Tipps für Paris:

Paris ist die Stadt der Liebe, aber auch eine Stadt mit Charme.

Paris ist die Stadt der Liebe, aber auch eine Stadt mit Charme.

Wo isst du in Paris am Besten?

Unsere Restaurant-Tipps für Paris, damit du keinen knurrenden Magen hast:

  • Frische asiatische Nudeln im Les Pâtes vivantes:
    Diese asiatischen Nudeln sind garantiert frisch. Hier kannst du nämlich durchs Schaufenster zuschauen, wie die Nudeln gemacht und anschliessend aufgerollt werden. Schon alleine deshalb lohnt es sich, eines der les Pâtes vivantes-Restaurants zu besuchen. Tipp: Die Portionen sind eher gross, weshalb eine Vorspeise nur bei sehr grossem Hunger bestellt werden sollte.

  • Französische Taspas essen im La Bascule – Boire & Manger:
    Dieses hübsche Eckrestaurant serviert dir unter anderem französische Tapas. Diese werden auf edlen schwarzen Tellern serviert und sehen genau so lecker aus, wie sie auch schmecken. Deshalb solltest du lediglich vier bis sechs Vorspeisen (zu zweit) nehmen, anstatt einer eigenen grossen Hauptspeise. Dies ist einerseits abwechslungsreicher und andererseits hast du die Möglichkeit, ganz viel verschiedenes zu probieren. Dazu passt ein Glas guter Rotwein. 

  • Bagels als Zwischenmahlzeit im Le Pick-Clops
    Im charmanten Quartier Marais anerbietet sich dieses Lokal besonders, um einen Zwischenstopp einzulegen. Hier kannst du leckere Bagels mit verschiedenen Füllungen bestellen und während des Essens draussen vor dem Lokal die Menschen, die vorbeischlendern, beobachten.
Leckere Bagels im Le Pick-Clops.

Leckere Bagels im Le Pick-Clops.

  • Vorzügliches Tatar im Le Vin de Bellechasse:
    Dieses Lokal, das fast gleich heisst wie seine Adresse (20 rue de Bellechasse), ist weder besonders hübsch, noch besonders auffallend. Aber es ist ein typisch französisches Bistrot, das gerne von Einheimischen besucht wird und auch entsprechend voll ist. Hier werden klassische Speisen serviert, wie beispielsweise Tatar mit Pommes Allumettes, das du so schnell nicht wieder vergessen wirst. Falls das Wetter und der vorhandene Platz mit machen, kannst du dieses kulinarische Ereignis draussen geniessen.

  • Leckere Falafel im L’As du Fallafel:
    Dass in der Rue des Rosiers vor dem grünen Laden eine lange Warteschlange herrscht, sollte dich nicht verunsichern. Diese ist lediglich ein Zeichen der guten Qualität und meist dauert das Anstehen auch nicht all zu lange. Und es lohnt sich! Diese Falafel sind authentisch, frisch und lecker. 

Tolle Bars in Paris

  • Geniesse eine traumhafte Aussicht über die Stadt vom La mer à Boire:
    Schnapp dir einen guten Drink an der Bar und dann ab auf die Terrasse. Von hier aus siehst du über die Dächer von Paris und kannst deine Gedanken sowie deinen Blick schweifen lassen. Das Lokal an der 3 Rue des Envierges hat übrigens auch ein schönes Interieur – falls das Wetter nicht mitspielen sollte.
  • Entweder direkt auf der Seine oder im lauschigen Pavillon – Rosa Bonheur:
    Von diesem Lokal gibt es in Paris gleich zwei Exemplare. Obwohl die beiden zusammen gehören, sind sie doch sehr unterschiedlich. Während das eine auf einem fix installierten Schiff auf der Seine Zuhause ist, befindet sich das andere Rosa Bonheur in einem Pavillon mit einer grossen Gartenterrasse.
Entdecke beim durch die Strassen schlendern, deine ganz persönlichen Insidertipps für Paris.

Entdecke beim durch die Strassen schlendern deine ganz persönlichen Insidertipps für Paris.

Wo solltest du in Paris hin?

Damit du dich in deiner Freizeit ja nicht langweilst, hier unsere Top-Sehenswürdigkeiten in Paris:

  • Flohmarkt Puces de Saint-Ouen Clignancourt:
    Stöberst du gerne an Marktständen und schaust dir Antiquitäten an, dann bist du auf diesem Markt genau richtig. Denn dies ist der grösste Antik- und Flohmarkt der Stadt. Beim Clignacourt hat es verschiedene Märkte, sowohl mit neuen als auch mit alten Sachen. Geöffnet haben sie jeweils samstags, sonntags und montags. Du findest die Märkte in der Nähe der Metrostation Porte de Clignacourt.
  • Marché des Enfants Rouges:
    Und gleich nochmals ein Markt unter unseren Tipps für Paris. Dies ist der älteste Markt der Stadt und heute bieten hier verschiedene Händler jeden Tag frische Produkte an. Entweder kaufst du hier deine Zutaten für dein Abendessen, geniesst die gekauften Köstlichkeiten direkt nach dem Einkauf oder kommst kurz vor deiner Abreise nochmals hier her und bringst ein bisschen Paris nach Hause.
  • Die exotische Grande Mosquée de Paris:
    Das weisse Gebäude mit dem grünen Dach wird dir sofort ins Auge stechen. Betrete die Moschee, denn sie ist auch von innen ein Juwel zum Anschauen. Wenn du die Schuhe ausgezogen hast, kannst du auch den Gebetssaal betreten. Nach dem Besuch der Moschee kannst du dir in der dazugehörenden Teestube einen frischen Pfefferminztee gönnen.
  • Einkaufen, so lange es dein Budget mitmacht:
    Shoppen kannst du natürlich auch in Paris prima. Die Top-Orte zum Einkaufen sind die Rue de Rivoli und die Rue de Rennes. Falls du gerne Deko-Material und kleinere Möbel magst, wirst du am Geschäft «Fleux» deine Freude haben.
  • Entspannen wie die Pariser im Jardin du Luxembourg:
    Dieser Park ist besonders bei Einheimischen sehr beliebt. Hier trifft man sich zum Quatschen, Entspannen, Spielen, Spazieren und Relaxen. Wenn du also während deiner Zeit in Paris eine Verschnaufpause brauchst, bist du hier richtig.

Auf dem Machré des Enfants Rouges findest du allerlei frische Köstlichkeiten.

Auf dem Machré des Enfants Rouges findest du allerlei frische Köstlichkeiten.

Im Jardin de Luxembourg kannst du so richtig entspannen.

Im Jardin de Luxembourg kannst du so richtig entspannen.

Bist du unsicher, ob du deinen Sprachaufenthalt in Paris machen sollst? Erfahre von unseren Kunden mehr darüber, wie es ist einen Sprachaufenthalt in der Stadt der Liebe zu machen. 

Eva-Marie zieht in ihrem Erfahrungsbericht vom Sprachaufenthalt in Paris folgendes Fazit:

Ich möchte diese wundervolle Zeit nicht missen und kann dies nur wärmstens empfehlen.

 

Und Lukas gibt dir in seinem Erfahrungsbericht vom Sprachaufenthalt in Paris seine eigenen Geheimtipps und erzählt, dass es ihm beim Französischlernen geholfen hat, dass Paris eine tolle Stadt ist:

Da Paris eine wirklich coole Stadt ist, ist Französisch bei mir auch in Sachen Sympathie viel höher im Kurs als vorher – und das ist beim Lernen einer Sprache natürlich sehr entscheidend.

 

Checkliste für deine Reisevorbereitung
Bereit für einen Sprachaufenthalt in Paris? Wir haben eine vollständige Checkliste für deine Reisevorbereitung zusammengestellt. Bestelle sie hier gratis als PDF-Datei:

Vorname *

Nachname *

Geschlecht *

Deine E-Mail-Adresse *

Durch das Herunterladen des Formulars registrierst Du Dich automatisch für den Newsletter

Noémie Obrist

Noémie Obrist

Noémie arbeitet bei Boa Lingua als Texterin. Ausser, dass sie selbst Texte schreibt, liest sie sehr gerne oder schwingt auch mal den Kochlöffel. Das Kulinarische fasziniert sie nicht nur zu Hause, sondern auch in fernen Destinationen, wo sie ihren Magen am liebsten mit lokalen Speisen verwöhnt. Ihre (Sprach-)Aufenthalte verbrachte sie in Montreux, Italien, England und Spanien.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR