6 Typen, denen du im Sprachaufenthalt sicherlich begegnest

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

6 Typen, denen du im Sprachaufenthalt sicherlich begegnest

Diesen 6 Typen im Sprachaufenthalt wirst du sicherlich begegnen.

Welchen Typen im Sprachaufenthalt wirst du sicherlich begegnen?

Endlich im Sprachaufenthalt angekommen, kannst du es kaum erwarten, deine neuen Klassenkameraden kennenzulernen und die Gegend unsicher zu machen. Bereits am ersten Tag im Sprachunterricht wirst du merken, dass du in deiner Klasse unterschiedliche Charaktere hast. Welchen Typen im Sprachaufenthalt du begegnen kannst, zeigen wir dir in diesem Blogbeitrag. Und wer bereits einen Sprachaufenthalt hinter sich hat, der wird mit einem Schmunzeln feststellen, dass ihm die eine oder andere Beschreibung bekannt vorkommen wird (diese «Stereotypen» sind selbstverständlich mit einem Augenzwinkern zu verstehen):

#1: Der Clown

Einer der Typen im Sprachaufenthalt, auf die du sicher treffen wirst: Der Klassen-Clown.

Einer der Typen im Sprachaufenthalt, auf den du sicher treffen wirst: der Klassen-Clown.

Den sogenannten Klassen-Clown gibt’s in jeder Klasse. Er macht sich über alles und jeden lustig – aber meint es nie böse. Seine Frohnatur hat einfach immer einen flotten Spruch auf den Lippen oder einen kleinen Streich auf Lager. Grundsätzlich magst du ihn, auch wenn du ihn nicht besonders ernst nehmen kannst. Er ist der Entertainer schlechthin und fällt in einer Klasse schnell auf.

#2: Der Besserwisser

Gefragt oder ungefragt, der Besserwisser weiss es immer am besten...

Gefragt oder ungefragt, der Besserwisser weiss es immer am besten…

Wer kennt ihn nicht, den «Klugi». Er verbessert einfach jeden: den Anfänger, den Fortgeschrittenen und sogar die Lehrkräfte. Und er mag’s gerne genau – akribisch genau. Obwohl er oftmals Recht haben mag, geht er dir einfach auf die Nerven. Ausser du willst etwas unbedingt wissen – dann bist du dankbar, dass du einen Klugscheisser in der Klasse hast. Der ist schliesslich wie ein Lexikon oder ein Wörterbuch auf vier Beinen.

Musst auch du im Sprachaufenthalt ab und zu nachfragen, wie die unregelmässigen Verben konjugiert werden? Dann bestelle unsere kostenlosen Verben-Drehscheiben für unterwegs.

#3: Der Stille

«Stille Wasser münden tief»

«Stille Wasser münden tief.»

Meist sehr unscheinbar und nicht auffällig. Je nach Grösse der Sprachschulklasse entdeckst du den Stillen auch erst nach ein paar Tagen, da er dir gar nicht aufgefallen ist. Er ist zwar irgendwie immer dabei, aber keiner registriert ihn so wirklich. Da er sehr gerne beobachtet, ist er immer bestens informiert und weiss alles. Der Stille kann auch auf Selbstfindungstrip sein und beschäftigt sich deshalb am liebsten mit sich selbst. Nimmt er an einem Gespräch teil, dann bevorzugt er tiefgründige und ernste Gespräche. 

#4: Der Unternehmenslustige

Während eines Ausflugs bereits den nächsten planen: Typisch für den Unternehmenslustigen.

Während eines Ausflugs bereits den nächsten planen: typisch für den Unternehmenslustigen.

«Hey, hast du heute nach dem Unterricht schon was vor?» – diese Frage wird dir der Unternehmenslustige immer und immer wieder stellen. Er ist ständig auf Achse, plant irgendwelche Ausflüge und mag am liebsten, wenn 24 Stunden am Tag etwas läuft. An den Unternehmenslustigen solltest du dich unbedingt dranhängen, wenn du selbst nicht der grosse Organisator bist und dich auch nicht sonderlich umfangreich über die Umgebung schlau gemacht hast. Er weiss genau, wie ihr am besten euren Roadtrip in Australien gestaltet oder welche Sehenswürdigkeit besonders sehenswert ist. Noch während eurem gemeinsamen Ausflug wird er mit dir bereits den nächsten planen wollen. Mit dem Unternehmenslustigen an deiner Seite wirst du auf jeden Fall jede Menge Abenteuer erleben und zu Hause einiges vom Sprachaufenthalt erzählen können.

#5: Der Party-Löwe

«Nightfever, nightfever, ...» Der Party-Löwe fühlt sich auf der Tanzfläche zu Hause.

«Nightfever, nightfever, …» – der Party-Löwe fühlt sich auf der Tanzfläche zu Hause.

Er kommt zu spät zum Unterricht, braucht erstmal drei Kaffees bis er sich am Unterricht beteiligen kann und ist stets am Gähnen. Aber je später der Tag, desto grösser seine Energie: Der Party-Löwe ist ein richtiger Nachtmensch und kann nicht verstehen, wie andere vor 12 Uhr mittags aus dem Bett kommen. Er weiss immer, in welchem Club welche Party steigt, welches die «In-Spots» sind und wo man sich abends trifft. Eintritt bezahlt der Party-Löwe nur selten, denn er kennt viele Türsteher und ist mit ihnen befreundet. Du wirst dich immer ein bisschen fragen: «Wie macht er das bloss?»

#6: Der Ehrgeizige

Der Ehrgeizige will immer alles Wissen und so viel wie möglich profitieren.

Der Ehrgeizige will immer alles wissen und so viel wie möglich profitieren.

Hintergründe und Effizienz sind die Stichwörter zum Ehrgeizigen. Im Unterricht muss er immer bei Allem nachfragen, damit er die Sache auch wirklich versteht. Er will eine neue Sprache lernen, damit er mit dem neuen Sprachdiplom im Job weiterkommt und weil es ihm eine Auszeit aus dem Alltag gibt. Er will aus seinem Sprachaufenthalt möglichst viel rausholen und profitieren. Deshalb verbringt er seine Unterrichtszeit mit dem «Klugscheisser» (von seinem Wissen kann er nur profitieren), die Pausen mit dem «Stillen» (es braucht auch ruhige und tiefgründige Gespräche), seine Nachmittage und Wochenenden mit dem «Unternehmenslustigen» und eine oder zwei Nächte pro Woche mit dem «Party-Löwen». Denn so holt er das Maximum aus seinem Sprachaufenthalt heraus.

 

Hast du den einen oder anderen Typen erkannt? Oder weisst du sogar, zu welchem Typen im Sprachaufenthalt du gehörst? Wenn du es noch nicht sicher weisst, dann mach auch du einen Sprachaufenthalt und finde es heraus.

 

Steht dein Sprachaufenthalt kurz bevor, dann gilt es jetzt nur noch zu packen. Damit nichts vergessen geht, kannst du hier unsere kostenlose Packliste herunterladen:

Kostenlose Packliste zum Downloaden

Vorname *

Nachname *

Geschlecht *

Deine E-Mail-Adresse *

Durch das Herunterladen des Formulars registrierst Du Dich automatisch für den Newsletter

Noémie Obrist

Noémie Obrist

Noémie arbeitet bei Boa Lingua als Texterin. Ausser, dass sie selbst Texte schreibt, liest sie sehr gerne oder schwingt auch mal den Kochlöffel. Das Kulinarische fasziniert sie nicht nur zu Hause, sondern auch in fernen Destinationen, wo sie ihren Magen am liebsten mit lokalen Speisen verwöhnt. Ihre (Sprach-)Aufenthalte verbrachte sie in Montreux, Italien, England und Spanien.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR