Sooooo freundliche Engländer

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Sooooo freundliche Engländer

Mit dem Schulweg wurde ich während meinem Sprachaufenthalt in England etwas ins kalte Wasser geworfen. Der Weg wurde mir zwar gut erklärt, jedoch waren die Strassen sehr schlecht angeschrieben. Also musste ich meinem Gefühl nach den Weg suchen bis ich ein Strassenschild und so den Weg zur Schule fand.

HardRock Cafe Manchester

HardRock Cafe Manchester

Eine noch grössere Herausforderung erwartete mich auf dem Rückweg: In England werden keine Busstationen angesagt. Also ging ich zuerst in den Bus, streckte dem Busfahrer mein Handy hin und zeigte ihm ein Foto vom Namen der Station. Schon da war er sehr freundlich und sagte, dass er da hält. Die Fahrt dauerte lange und viele Stationen hiessen fast gleich wie meine. Doch plötzlich nicht mehr. Ich stand auf, ging zum Busfahrer und erkundigte mich nochmals nach der Station. Die komme noch, war die Antwort und ich setzte mich wieder. Plötzlich rief der Busfahrer laut eine Station aus und sah zu mir nach hinten. Mit grosser Erleichterung, dass ich an der richtigen Station gelandet war, und einem sehr positiven Eindruck von den freundlichen Engländern kam ich dann bei meiner Gastfamilie zu Hause an.

Lust bekommen, auch einen Sprachaufenthalt zu machen?
Wir unterstützen dich gerne dabei, die für dich passende Destination, Sprachschule und Unterkunft zu finden.

Gastautor/in

Meine Name ist Katrin Weber und ich wohne in Zürich. Ich bin 20 Jahre alt und habe letzten Sommer die Lehre als Fachfrau Betreuung Kinder abgeschlossen.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR