Dem Winter entfliehen: Unsere schönsten Sonnenziele

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Dem Winter entfliehen: Unsere schönsten Sonnenziele

Der Sommer 2017 gehört bereits wieder der Vergangenheit an. Während sich die einen auf gemütliche Abende vor dem Kamin und verschneite Berge freuen, graut’s den anderen bereits beim Gedanken an Kälte und Schnee. Wenn du zu den Letzteren gehörst, solltest du unbedingt weiterlesen.

Wir stellen dir fünf Sprachreise-Destinationen vor, an denen du dem Winter entfliehen kannst. Egal, ob du deinen Sprachaufenthalt lieber am Strand verbringen oder mit sportlichen Aktivitäten verbinden möchtest; bestimmt ist auch ein Sonnenziel für dich dabei. 

Und das Gute daran: Wenn du deinen Sprachaufenthalt noch bis am 31. Oktober buchst, kannst du nicht nur entspannter dem Winter entgegensehen, sondern profitierst auch von unserem Frühbucher-Rabatt!

Hawaii, USA

Surfen in Hawaii - perfekt, um dem Winter zu entfliehen

Surfen in Hawaii – perfekt, um dem Winter zu entfliehen!

Wenn du nebst Sonnenschein und ganzjährig sommerlichen Temperaturen auch auf der Suche nach einem entspannten Lifestyle bist, ist Hawaii der Ort für dich, um dem Winter zu entfliehen. Nach dem morgendlichen Englischunterricht am Institute of Intensive English IIE geht’s am Nachmittag – Surfbrett unter dem Arm – direkt an den Strand. Wenn du dich lieber nicht selber in die Wellen stürzt, kannst du auch gemütlich eine frische Kokosnuss trinken, dich sonnen oder das BBQ für den Abend vorbereiten.

Was du dir in Hawaii auf keinen Fall entgehen lassen solltest, ist, die eindrücklichen Landschaften des Inselparadieses zu entdecken. Am besten geht das zu Fuss (der Koko Head Crater Trail ist ein Muss – die Aussicht danach unbezahlbar); wer etwas tiefer in die Tasche greifen möchte, erlebt bei einem Helikopterflug Hühnerhaut-Feeling pur. 

Impressionen vom Sprachaufenthalt in Hawaii findest du auf unserem YouTube-Channel. 

Perth, Australien

Verbringe den Winter im australischen Sommer in Perth

Verbringe den Winter im australischen Sommer in Perth.

Wo kann man besser dem Winter entfliehen, als im australischen Sommer? Die Auswahl an Destinationen in Australien ist gross. Doch wenn du dich für einen Sprachaufenthalt in Perth entscheidest, geniessst du gleich mehrere Vorteile: Zum einen liegt Perth an der Westküste, was bedeutet, dass du dir ein paar Flugstunden sparen kannst im Gegensatz zu wenn du an die Ostküste fliegen würdest. Zum anderen bietet Perth einen perfekten Mix aus Grossstadtcharme, Strandfeeling und einem faszinierenden Hinterland. Egal also, ob du Lust auf eine Shoppingtour, einen gemütlichen «Beach Day» oder einen Ausflug ins typisch australische Outback hast – in Perth kannst du tun und lassen, was du willst. 

Damit du garantiert einen unvergesslichen Aufenthalt hast, empfehlen wir dir unsere 7 Tipps für Perth durchzulesen. 

Puerto Viejo, Costa Rica

Strand, Surfen und Reggae - so lässt es sich in Puerto Viejo leben

Strand, Surfen und Reggae – so lässt es sich in Puerto Viejo leben.

Als Surfliebhaber bist du nicht nur in Hawaii, sondern auch in Puerto Viejo an der Ostküste Costa Ricas gut aufgehoben. Das ehemalige Fischerdorf hat sich in den letzten Jahren zu einem richtigen Surfer-Mekka entwickelt, welches Backpacker aus der ganzen Welt anzieht. Dank dem afro-karibischen Flair und der üppigen Vegetation fühlst du dich hier sofort wie im Paradies.

Deinen Tagesablauf im Sprachaufenthalt in Puerto Viejo kannst du dir ungefähr so vorstellen: Den Spanischunterricht besuchst du an der Sprachschule Spanish by the Sea, umgeben von Palmen und Früchtebäumen, 200 Meter vom Strand entfernt. Den Nachmittag verbringst du typischerweise im, am oder auf dem Wasser. Und abends, wenn sich das Surfer-Paradies in einen Partyort verwandelt, tanzt du begleitet von Reggaemusik unbeschwert bis in die frühen Morgenstunden. So lässt es sich doch leben, nicht? 

St. Paul, La Réunion

Traumhafte Landschaften, die zum wandern einladen: das ist La Réunion

Traumhafte Landschaften, die zum wandern einladen: das ist La Réunion!

Möchtest du deine Flucht vor dem Winter mit einem Französisch Sprachaufenthalt verbinden, können wir dir La Réunion empfehlen – ein Inselparadies rund 700 Kilometer östlich von Madagaskar im indischen Ozean. Die Durchschnittstemperatur an der Küste beträgt in den Monaten Dezember bis März nämlich 30 Grad Celsius. Schnee und Kälte sind hier also schnell vergessen. Wenn du dich nach Badeferien sehnst, bist du auf La Réunion jedoch am falschen Ort (die Haigefahr ist beachtlich!). Stattdessen kannst du deinen Sprachaufenthalt auf La Réunion bestens mit Aktivferien verbinden vor allem, wenn du gerne wanderst oder mit dem Bike unterwegs bist. Nicht missen solltest du den aktiven Vulkan «Piton de la Fournaise». Aber auch sonst überzeugt die Insel mit ihren grün ummantelten Bergspitzen, üppigen Urwäldern und ihrem einzigartigen Pflanzenreichtum.

Was du nebst wandern und biken auf La Réunion sonst noch machen kannst, verraten wir dir im Blogpost «Aktivitäten auf La Réunion». 

Teneriffa, Spanien 

Dem Winter entfliehen auf der Insel des «ewigen Frühlings» in Teneriffa

Dem Winter entfliehen auf der Insel des «ewigen Frühlings» in Teneriffa.

Wenn du dem Winter entfliehen möchtest, musst du nicht zwingend ans andere Ende der Welt reisen. Auch in Südeuropa gibt es Orte, wo es in den Wintermonaten sonnig und warm ist. So zum Beispiel auf der Kanarischen Insel Teneriffa – bekannt für ihren «ewigen Frühling».

Ein Sprachaufenthalt in Teneriffa eignet sich zudem perfekt, um diverse Wassersportarten wie Wellen- und Windsurfen, Segeln oder Kajak auszuprobieren. Wenn du keine Wasserratte bist, kannst du die Insel, ihre faszinierenden Landschaften und typischen Dörfer auch zu Fuss oder mit dem Auto erkunden. Nach dem Spanischunterricht an der Sprachschule kannst du dich bei einem Eiscafé erfrischen, shoppen oder den Tag bei einem Glas Wein und leckeren Tapas in einem der unzähligen Restaurants ausklingen lassen. Wenn das nicht wie Ferien klingt! 

An welchem Sonnenziel möchtest du den Winter verbringen? Gerne beraten wir dich bei der Suche nach deiner perfekten Sprachaufenthalts-Destination!

Susanne Moore

Susanne Moore

Nach drei erlebnisreichen Jahren in London ist Susanne bei Boa Lingua für das Social Media Management zuständig. Zuvor hat sie einen Sprachkurs in San Diego besucht und für ein halbes Jahr in Paris studiert. Susanne hat eine Leidenschaft fürs Reisen, die internationale Küche und den Laufsport.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR